Camping im Herbst | Campingregion Interlaken - Brienzersee - Thunersee | (c) Camping Aaregg, Brienz | Foto: David Birri

Die (meisten) Badenudeln und Schwimminseln sind von den Seeufern verschwunden. Auf den 14 Campingplätzen und entlang der Ufer von Brienzer- und Thunersee wird es langsam ruhiger. Jetzt ist der perfekte Moment für all jene gekommen, die sich nicht an Ferienkalender oder Einschulungstermine halten müssen und ihre #Rauszeit frei planen können.

Im Spätsommer und Herbst zieht die Natur in der Ferienregion Interlaken nochmals alle Register: Das Herbstlaub verwandelt die Flanken der Berge langsam in ein feuriges Farbenmeer, Dahlien und Sonnenblumen zieren die Bauerngärten und sorgen für Beschaulichkeit. Die Luft ist klar, die Konturen der Berge zeichnen sich scharf gegen den Himmel ab und belohnen jede Wanderung oder Mountainbike-Tour mit einer perfekten Fotokulisse. Es kommt die Zeit der Alpabzüge und des Nebelmeers.

Der Herbst ist die ideale Saion für erholsame Wanderferien auf dem Campingplatz | Campingregion Interlaken - Brienzersee - Thunersee | (c) Jungfraubahnen

Ideale Lage

Aufgrund der zentralen Lage und der guten verkehrstechnischen Anbindung ist die Ferienregion rund um Interlaken aus jeder Ecke der Schweiz binnen weniger Stunden zu erreichen. Dies macht sie ideal für alle, die sich zwischendurch ohne lange Anreise eine Campingauszeit oder ausgedehnte Campingferien gönnen möchten.

Campen in der Nebensaison: günstigere Preise & tolle Angebote

Auf den Campingplätzen profitieren Sie in der Nebensaison nicht nur von mehr Platz und Ruhe, sondern auch von günstigeren Übernachtungspreisen und/oder attraktiven Angeboten.

Das Freizeitangebot in der Ferienregion Interlaken ist auch im Herbst schier grenzenlos. Viele touristische Anbieter locken zudem mit einmaligen Vergünstigungen (z.B. der »Top of Europe Pass« der Jungfraubahnen (ideal für Wanderer oder Bahnsinnige) oder das  »Golden Ticket« von Outdoor Interlaken für all jene, die es beim Rafting, Canyoning o.ä. gerne etwas adrenalinlastiger mögen.)

Mit der kostenlosen CAMPING CARD BERNER OBERLAND, die Sie von Ihrem Gastgeber bei der Anreise auf jedem der 14 Campingplätze erhalten, profitieren Sie bei vielen teilnehmenden Partnern von speziellen Rabatten und Aktionen. So geht es z.B. vergünstigt hinauf auf das Schilthorn, den Männlichen, den Niesen, das Stockhorn, das Brienzer Rothorn oder das Niederhorn.

Alle Angebote finden Sie speziell gekennzeichnet in den Ausflugszielen.

Campen im Herbst: günstigere Preise, attraktive Angebote & mehr Platz auf den Campingplätzen rund um Interlaken, den Brienzer- & den Thunersee | (c) Camping Manor Farm

Verfügbarkeit Herbstferien 2021

Anhand der Ampel erkennen Sie den aktuellen Buchungstatus für die Herbstferien 2021.
(grün: freie Kapazitäten | orange: es wird langsam eng | rot: ausgebucht)


weitere Themen:

Camping mit Hund

04.03.2021, 10:17

Camping mit Kindern

04.03.2021, 18:29

Campen macht glücklich

27.05.2021, 17:55

Glamping - naturnah übernachten

20.04.2020, 13:44

Close up: Camping Hobby 3

24.04.2020, 17:56

Close up Camping Lazy Rancho 4

24.04.2020, 19:24

Das Ding mit dem Ring: 1. Omnia Kochtreff

04.05.2021, 18:09

Welche Campingplätze haben geöffnet?

Die meisten Campingplätze rund um Interlaken, den Brienzer- und Thunersee haben bis Mitte Oktober geöffnet (die genauen Öffnungzeiten sowie die Verfügbarkeit finden Sie auf den Seiten der Campingplätze).

Camping Manor Farm, Camping Alpenblick und Camping Stuhlegg haben das ganze Jahr geöffnet.

Woran Sie denken sollten, wenn Sie im Herbst campen gehen

Die Temperaturen fahren Achterbahn
Nachts sorgen die kühleren Temperaturen für mehr Schlafkomfort - tagsüber ist es nicht selten eine Herausforderung, sich richtig zu kleiden: In der kühlen Morgenluft dampft der Kaffee, in der warmen Mittagssonne der Körper. Hier hat sich das »Zwiebelprinzip« (also das Tragen mehrerer Schichten) bewährt. T-Shirts, eine kuschlige Fleece- oder (No-)Daunenjacke, Funktionsunterwäsche, Mütze und Handschuhe, eine Regenjacke (idealerweise mit verschweissten Nähten) und feste Schuhe mit gutem Profil gehören unbedingt auf die Packliste. Wenn Sie den Abend gerne vor dem Reisemobil oder Zelt verbringen, packen Sie auch noch wärmende Decken und eine Thermoskanne mit ein (vielleicht sogar eine Wärmflasche).

Wer mit dem Zelt unterwegs ist, sollte zusätzlich zur Luftmatratze eine Isomatte einpacken, um die Isolation zum Boden hin zu verbessern. Achten Sie auf die Wassderdichtheit des Zeltes: Eine Wassersäule von min. 5'000 wird empfohlen.

Im Herbst wird es früher dunkel
Denken Sie insbesondere bei der Anreise daran, dass es im Herbst früher dunkel wird und berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Reiseplanung. Das Aufstellen von Zelt und Reisemobil fällt im Hellen einfach leichter. Stirnlampen nicht vergessen!